Darf ich mich kurz Vorstellen
Mein Name ist Andreas Reichelt und ich bin 28 Jahre alt. Als gebürtiger Radstädter habe ich meine Kinder- und Jugendjahre in Radstadt hinter mich gebracht. Nach meiner Ausbildung zum Gastronomiefachmann, hab ich beschlossen, mich auf die Reise zu begeben, und war in den letzen Jahren in Österreich auf Saison unterwegs. Seit nun mehr als einem Jahr bin ich in Tirol hauptberuflich zum Arbeiten, jedoch zieht es mich immer wieder in meine Heimat Radstadt zurück.
Durch eine spontane Hochzeitsidee von meinem damaligen Chef bin ich auf die Idee gekommen, Weddingplaner zu werden. Vor 3 Jahren habe ich die Ausbildung zum Weddingplaner am Wifi Salzburg mit Ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen und habe mich kurz darauf nebenberuflich selbstständig gemacht. 
Seit April 2015 bin ich nun auf einer Hochzeitslocation in Ellmau (Tirol), wo wir in den Sommermonaten über 50 Hochzeiten betreuen und begleiten. Meine Aufgabe ist es, die Hochzeitspaare mit Rat und Tat zu unterstützen und sie richtig zu beraten. Welche Blumen passen zum Kleid, welche Farbe soll in die Menükarten, welches Hemd muss der Bräutigam wählen, um auf den Fotos passend zur Braut zu sein ... Viele emotionale Momente verbinden einen Weddingplaner mit einem Brautpaar und so manche Herausforderung kann  auf einen Hochzeitsplaner zukommen. So ist es keine Seltenheit, dass man einen 150 m langen roten Teppich über eine Almwiese zur Hochzeitslocation verlegt und hofft, dass es sich keine Kuh auf dem Teppich gemütlich macht.
Verschiedene Traditionen und Bräuche aus den einzelnen Regionen zu verbinden und einem Brautpaar so im Hintergrund den schönsten Tag im Leben zu machen, ist für mich eine besondere Herausforderung und macht mir viel Spaß. Vom Antrag bis zur Hochzeitsreise unterstüze ich jedes Paar dabei, ihren ganz besonderen einzigartigen Tag zu genießen.
Vertrauen - erleben - genießen. Unter diesem Slogan steht 'Alpenweddings' und ich freue mich schon auf viele Hochzeitspaare, die ich noch begleiten darf. Wir haben so viele schöne Locations in der Region, weshalb auch sogenannte 'Incoming-Hochzeiten' sehr beliebt sind. Das Brautpaar das an einem ganz besondern Ort heiraten will, hat meist keine Erfahrungen mit Floristen, Konditoren, Fotografen, Locations … Deshalb greift dieser auf den Hochzeitsplaner zurück, der bei uns nicht mit dem Hochzeitslader verwechselt werden darf.
Seit heuer  begleite ich auch Hochzeitspaare in den Hafen der Ehe als Freier Trauungsredner Die „freie Trauung“ oder „freie Hochzeit“ ist eine frei gestaltete Zeremonie ohne rechtlichen Wert,  wo der Ablauf und die Bedeutung der Trauung ganz individuell von jedem selbst gestaltetet werden kann. Sich frei trauen zu lassen bedeutet, der persönlichen Individualität einen Platz im Leben zu geben und aus diesem, für das Paar so wichtigen Moment etwas ganz besonderes zu machen."
Ich freue mich schon sehr Sie / Euch persönlich betreuen und beraten zu dürfen.